Historie

Die Fotografie um das Jahr 1900

Das Celluloid, der erste thermoplastische Kunststoff, war noch jung und die Bilder lernten gerade erst laufen. George Eastman hatte sich 1884 darauf ein Patent geben lassen und damit den Grundstein zum späteren Kodak-Konzern gelegt. Die Gebrüder Lumiere eröffneten am 28. Dezember 1895 in Paris das erste Kino.

Es gab jedoch zu dieser Zeit keine Möglichkeiten, Bildserien oder Laufbilder in hochwertiger Qualität herzustellen. Viel zu umständlich war noch das Einlegen der Glasplatten in die großen Kameras und die Eigenschaften von Glas war denen von Gelatine oder Celluloid noch überlegen. So arbeitete der Hofphotograph vornehmlich in seinem Atelier oder besuchte seine betuchten Klienten zu Hause und fertigte  Einzelaufnahmen mit exzellenter Detailtreue an.

Auf den Rückseiten der Fotografien findet man Aufdrucke wie: Atelier für künstlerische Photographie, Malerei und Vergrößerungen. Die Bilder hatten einen sehr großen Erinnerungswert für die fotografierte Person, die Angehörigen und Freunde. Als Abzug auf Fotopapier waren sie von hoher Qualität und konnten viele Jahrzente überdauern.

alte Fotografien von 1900   Galerie ansehen



Alkemade Fotografie Konstanzenstraße 17 a Telefon: 0911 - 9 65 22 71 E-Mail: info@alkemade.de
© Werbeagentur LOGO 2011 90439 Nürnberg Mobil: 0151 - 11 62 75 49